Kolumne "DER FONDS"
 
 

Für DER FONDS berichtet Klaus-Dieter Erdmann, Geschäftsführer der MMD Multi Manager GmbH, ab September 2014 künftig alle zwei Wochen über neue Trends in der Vermögensverwalterfonds-Szene.



Die Zahl der Kritiker, die vor dem Einsatz klassischer Mischfonds warnen, wächst. Die Abgrenzung zu als Alternative empfohlenen Strategie- und Multi-Asset-Fonds ist jedoch schwierig und kann beim Anleger eine falsche Erwartungshaltung wecken, warnt DER-FONDS-Kolumnist Klaus-Dieter Erdmann.





Im Dezember haben nicht nur Rückblicke Konjunktur, sondern auch Prognosen für das neue Börsenjahr. Viele davon werden in ein paar Monaten schon wieder überholt sein, weiß DER-FONDS-Kolumnist Klaus-Dieter Erdmann. Anderes dagegen bleibt – wie auch sein dringlichster Rat an alle, die 2016 Geld anlegen möchten.
 
 
 
 
 
Eine aktuelle Studie aus Kanada zeigt: Je höher die Provisionen im Fondsvertrieb, desto geringer der Einfluss der Wertentwicklung auf die Mittelzuflüsse. Ein Zusammenhang, den DER-FONDS-Kolumnist Klaus-Dieter Erdmann bei vermögensverwaltenden Fonds in Deutschland zumindest nicht widerlegt findet.




Kaum ein vermögensverwaltender Fonds konnte sich den jüngsten Turbulenzen an den Aktien- und Rentenmärkten gänzlich entziehen. Der Vergleich mit passiven Index-Investments fällt dennoch erfreulich aus, stellt DER-FONDS-Kolumnist Klaus-Dieter Erdmann fest – und lässt Zahlen sprechen.


 
 

Jeder Anleger sollte frei entscheiden können, ob er sein Geld einem vermögensverwaltenden Fonds anvertraut oder einem individuellen Vermögensverwalter. Dazu fehlt es DER-FONDS-Kolumnist Klaus-Dieter Erdmann zufolge aber an einem wichtigen Hilfsmittel: einem Vergleich nach einheitlichen Kriterien.





18.09.2015 - Mischfonds im Mediengewitter: Nicht nur kritisieren – auch erklären
Im Aufschwung zu lahm, im Abschwung zu unvorsichtig – wenn Zeitungen und Zeitschriften in diesen Wochen über Mischfonds berichten, ist der Tenor meist negativ. DER-FONDS-Kolumnist Klaus-Dieter Erdmann findet das nicht nur unfair, sondern mit Blick auf eine Aufklärung des Anlegers auch höchst kontraproduktiv.





07.09.2015 - Mischfonds riskanter als individuelle Vermögensverwaltung? Im Namen aller Berater – danke für die Warnung
Weil Mischfonds-Manager ihre Anleger nicht kennen, häufen sich Stimmen, die zu einer individuellen Vermögensverwaltung raten. Eine Argumentation, die DER-FONDS-Kolumnist Klaus-Dieter Erdmann nicht nachvollziehen kann. Er ruft zu einem fairen Wettstreit auf.





19.08.2015 - VV-Fonds: Gefährlicher Ansturm auf Mischfonds-Flaggschiffe!
Deutsche Anleger rennen Mischfonds förmlich die Bude ein. Während der Geldregen aber nur auf wenige, bereits groß gewachsene Fonds niederprasselt, drohen viele andere auszutrocknen. Anleger sollten hier öfter zur Gießkanne greifen, meint DER-FONDS-Kolumnist Klaus-Dieter Erdmann.





06.08.2015 - Das große Mischfonds-Bashing, 2. Akt: Morningstar und die Mischfonds oder das Wetter im Sommerloch
Fonds, die in der Vergangenheit eine besonders gute Wertentwicklung hatten, können in der Zukunft schlechter sein oder umgekehrt. Eine Binsenweisheit, die aber – so zumindest die Beobachtungen von DER-FONDS-Kolumnist Klaus-Dieter Erdmann – viele Kommentatoren recht einseitig auslegen.





Ohne Bankberater und mit wenigen Mausklicks, aber dennoch professionell – so geht moderne Geldanlage heute. Wer das für den richtigen Weg hält, sollte sich DER-FONDS-Kolumnist Klaus-Dieter Erdmann zufolge einmal vor Augen führen, was in anderen Branchen am Ende dieser Entwicklung stand.





Tauscht ein Berater im Depot seiner Kunden einen Fonds aus, sollte er sich dabei allein an deren Interessen orientieren, meint DER-FONDS-Kolumnist Klaus-Dieter Erdmann. An einem aktuellen Beispiel zeigt er, dass dies in der Praxis längst nicht immer der Fall ist.
 
 
 
 
 
 
Deutschlands Teenager können Gedichte interpretieren, aber keinen Bausparvertrag von einem Investmentkonto unterscheiden. Ein Problem, das auch DER-FONDS-Kolumnist Klaus-Dieter Erdmann sieht. Mit der simplen Forderung „Mehr Finanzbildung in die Schulen“ ist es jedoch seiner Meinung nach nicht getan.
 
 
 
 
 
 
Noch in der letzten Kolumne wunderte ich mich über die Berichterstattung der Stiftung Warentest, da erreichte uns ein Kommentar zur „großen Enttäuschung über Mischfonds“.






Dem aktiven Fondsmanagement kann die Stiftung Warentest nicht viel abgewinnen – das ist seit Jahren bekannt. Trotzdem wundert sich DER-FONDS-Kolumnist Klaus-Dieter Erdmann jedes Mal wieder, mit welch einseitigen Argumenten ihre Redakteure am Thema vorbeischreiben.





 
Wer börsengehandelte Indexfonds im Depot hat, steuert im übertragenen Sinne einen Sportwagen ohne Bremse. Dessen müsse man sich bewusst sein, mahnt DER-FONDS-Kolumnist Klaus-Dieter Erdmann.






Wer in Drei- oder Fünf-Jahres-Ranglisten von Investmentfonds blickt, entdeckt dort schon lange keine Spuren des Lehman-Crashs mehr. Schmeichelnd für viele Produkte, schade für so manches andere, findet DER-FONDS-Kolumnist Klaus-Dieter Erdmann – und warnt davor, sich von optisch niedrigen Risiko-Kennzahlen blenden zu lassen.
 
 
 
 
 
 
Netto fast 23 Milliarden Euro investierten deutsche Anleger 2014 neu in Mischfonds – einer der Hauptgründe, weshalb der Branchenverband BVI von einem Rekordjahr spricht. Doch wer wie DER-FONDS-Kolumnist Klaus-Dieter Erdmann hinter die absoluten Zahlen blickt, entdeckt nicht nur Erfreuliches.






Investmentfonds kosten Geld. Zu viel Geld, lautet seit geraumer Zeit der Tenor der Medien. Ein Dauerbrenner-Thema, das auch auf dem jüngsten Fonds-Kongress in Mannheim viel Platz einnahm. Was DER-FONDS-Kolumnist Klaus-Dieter Erdmann auf der einen Seite zwar begrüßt, auf der anderen aber auch für eine gefährliche Entwicklung hält.





Der Januar 2015 ist noch nicht vorbei, da ist ein Großteil der Prognosen für das Jahr bereits hinfällig. Wer hatte schon die Freigabe des Schweizer Franken auf dem Radar oder einen Dax-Sprung von 9.400 auf 10.800 Punkte? DER-FONDS-Kolumnist Klaus-Dieter Erdmann blickt mit leichtem Schwindelgefühl nach vorne.





Liegt es allein an den neuen gesetzlichen Vorgaben, dass viele Fondskäufer heute schlechter beraten und umsorgt sind als noch vor wenigen Jahren? Nein, meint DER-FONDS-Kolumnist Klaus-Dieter Erdmann – und mahnt den freien Vertrieb, sich stärker auf seine eigentlichen Aufgaben zu besinnen.
 
 
 
 
 
In einem Rundumschlag holzt Sparkassen-Präsident Georg Fahrenschon gegen freie Vermittler und Honorarberater. DER-FONDS-Kolumnist Klaus Dieter Erdmann kann darüber nur den Kopf schütteln – nicht ohne vorher ein paar Worte der Erwiderung zu finden.
 
 
 
 
 
In jüngster Zeit tauchen immer mehr Befürworter von passiven Anlagestrategien auf. Für sie ist die Frage der Geldanlage ganz einfach: Ein Anleger benötigt lediglich einige passive Indexfonds, die er nach seinem individuellen Risikobedürfnis auswählt und zusammenstellt. Doch das ist viel zu kurz gedacht.





„Viele Deka-Fonds sind schlecht“ titelte die FAZ am 7. September 2014 in Ihrer Sonntagsausgabe. Überwiegend durchschnittliche Leistungen mit Milliardenbeständen, ist der Tenor des Artikels. Ein Grund mehr, sich diesem Thema aus einer etwas anderen Perspektive zu nähern.





 19.09.2014 - Carmignac Patrimoine: Triathleten sind keine Sprinter
Gestern noch in den Himmel gehoben, heute von den Medien durch den Fleischwolf gedreht – es gibt Phasen, in denen es auch nachweislich gute vermögensverwaltende Fonds kaum jemandem Recht machen können. Eine gefährliche Entwicklung, meint DER-FONDS-Kolumnist Klaus Dieter Erdmann.

 

MMD-News

  • Verdienen ohne Stress: Und es klappt doch! Vermögensverwaltende Fonds meistern auch große Marktkorrek...weiter

  • Vermögensverwaltende Fonds Lesen Sie in diesem procontra Thema die wichtigsten Facts & Tre...weiter

  • Neues Informationsportal für Stiftungsfonds gestartet Eine neue Online-Plattform für Stiftungsfonds will mehr Transpa...weiter

Asset-Manager-News

  • DNCA Finance: Wochenbericht vom 20.02.2017 Weiterhin bescheinigen die Wirtschaftsdaten den Vereinigten Staaten...weiter

  • Loys AG Fondsmanagement: Konstruktiver Börsenauftakt trotz Chaostagen in Washington Ohne Zweifel stellt die Amtsübernahme Donald Trumps das wichti...weiter

  • Jyske Invest: Renditeüberblick Januar 2017 Donald Trump beeinflusst weiterhin die Märkte.weiter

Kurzmeldungen
finanzmonitor-online.de